Sie sind hier: AGs
Zurück zu: Startseite
Allgemein: So finden Sie uns Haftungsausschluss Impressum

AGs

Seit einigen Jahren bieten wir - zusätzlich zum normalen Unterricht - klassenübergreifende Arbeitsgemeinschaften an. Hier können sich die Kinder der zweiten bis vierten Klassen eine AG aussuchen, die ihren Interessen und Neigungen entspricht.

Folgende Arbeitsgemeinschaften wurden oder werden angeboten:

Ergänzend zum Sportunterricht findet im Rahmen der Aktion „Schule und Verein“ in Zusammenarbeit mit dem SV Nordenham eine Schwimm-AG im Anschluss an den Unterricht statt.

Lese-AG

Ab der Klasse 3 nehmen die Kinder an der einmal wöchentlich stattfindenden Lese-AG teil. Diese Arbeitsgemeinschaft ermöglicht es den Kindern, in leistungsstandsgerechten Gruppen den Umgang mit Literatur handlungsorientiert zu erleben. Hierbei werden unterschiedliche Zugangsweisen genutzt, wie z.B. spielerische Umsetzung von Texten, künstlerisches Gestalten in Zusammenhang mit Literatur oder kognitive Verarbeitung von Literatur in Form von Rätseln oder dem Erstellen eigener kleiner Texte.

Folgende Bücher wurden in der Lese-AG unter vielen anderen gelesen:

Ursel Scheffer: Piratenlissy

Eine gewöhnliche Prinzessin ist Lissy nicht: Sie ist weder schön noch reich - dafür aber mutig und gewitzt. Die sieben Piraten, die sie in der Hoffnung auf Lösegeld entführt haben, erleben so ihr blaues Wunder. Ehe sie sich´s versehen, hat Lissy das Kommando auf ihrem Schiff übernommen und geht auf Kaperfahrt. Dass dies ganz anders ausgeht, als es sich die Piraten so vorstellen, ist sonnenklar ...


Katherine Scholes: Sams Wal

Wale, die Giganten der Meere, lösen bei Kindern schon immer eine besondere Faszination aus. So ergeht es auch dem Jungen Sam, der einen gestrandeten, aber noch lebenden und besonders seltenen Zwergpottwal am Strand findet. Er beschließt, dem gestrandeten Tier zu helfen.

Barbara Wendelken: Oskar und die Giftaffäre

Gerade ist Oskar mit seiner Mutter zu deren Freund Dietmar Brathfisch gezogen. Auf einem seiner Spaziergänge mit Dietmars Hund Caruso erkundet Oskar die neue Umgebung und trifft Justus von Hagen, einen alten Mann mit langen, grauen Haaren. Justus behauptet, dass in der Gärtnerei Lehmann verbotene Pflanzenschutzmittel verwendet werden, und warnt Oskar davor, dort Obst oder Gemüse zu kaufen. Oskar hält den Mann für einen Spinner und pflückt dennoch in dieser Gärtnerei Erdbeeren. Er lernt dabei Agnieszka kennen, ein polnisches Mädchen, das er so nett findet, dass er sogar für seinen besten Freund Fabio Ausreden erfindet, um sie allein treffen zu können. Als Agnieszkas Mutter, die wie viele andere polnische Frauen bei Lehmanns arbeitet, eines Tages in den Gewächshäusern bewusstlos zusammenbricht und ins Krankenhaus kommt, sind sich Oskar und seine Freunde nicht mehr so sicher, ob an den Warnungen des alten Mannes nicht doch etwas dran ist. Und dann führt die Polizei in der Gärtnerei sogar noch eine Razzia wegen Verdachts auf Schwarzarbeit durch.